Das Jyotish-Chart

Das Jyotish-Chart ist ein Diagramm, in dem die Stellung der Planeten im Horoskop in einer graphischen Übersicht dargestellt wird.

Hierbei gibt es zwei unterschiedliche Chart Formen: die nord- und die südindische Variante. Welche von beiden man vorzieht, ist ausschließlich eine Frage der eigenen Vorliebe/Gewohnheit bzw. der persönlichen Jyotish-Historie.

Das nordindische Chart

Dies ist die Chartform, die ich in meinen Jyotish-Studien ausschließlich verwende.

In diesem Chart bilden die Häuser das Grundgerüst. Jedes Rauten- bzw. Dreieckfeld stellt ein Haus des Horoskops dar. Die größeren Rautenfelder stellen hierbei die wichtigsten Eck-Häuser 1, 4, 7 und 10 dar.

Das Rautenfeld ganz oben ist dem 1. Haus oder Aszendenten zugeordnet. Das abgebildete Chart entstammt der Software Parashara's Light. Das Kürzel La im Rautenfeld bedeutet Lagna (Aszendent). Da aber dieses Feld immer den Aszendenten beinhaltet, ist es nicht nötig, dass zusätzlich noch La darin steht.

Die Zahl 8 in dem Feld zeigt an, dass das 8. Tierkreiszeichen, d.h. das Zeichen Skorpion, dem 1. Haus zugeordnet ist: Der Aszendent ist Skorpion.

Entgegen dem Uhrzeigersinn geht es dann weiter: dem zweiten Haus ist das 9. Zeichen Schütze zugeordnet. In unserem Fall befindet sich noch der Jupiter darin (Gu), der rückläufig ist, daher das angefügte R.

Im 4. Haus, dem Zeichen Wassermann zugeordnet, befinden sich Mangal, Shani und Rahu usw.

Etwas simpler und weniger bunt sieht das Chart in meinem selbstgebastelten Jyotish-Programm und darunter in dem ausgezeichneten Freeware Jyotish Programm Jagannatha Hora dann so aus:


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *                     
* *                   *                   * *                     
*   *    Guru       *   *               *   *                     
*     *           *       *           *     *                     
*       *       *           *       *       *                     
*         * 9 *               * 7 *         *                     
*        10 *                   * 6         *                     
*         *   *               *   *         *                     
*       *       *           *       *       *                     
*     *           *   8   *           *     *                     
*   *    Rahu       *   *               *   *                     
* *      Mangala   11 *  5   Ketu         * *                     
*   *    Shani      *   *               *   *                     
*     *           *   2   *           *     *                     
*       *       *           *       *       *                     
*         *   *               *   *         *           
*Chandra 12 *                   * 4  Shukra *                     
*         * 1 *               * 3 *         *                 
*       *       *           *       *       *                     
*     *           *       *  Buddha   *     *                  
*   *               *   *    Surya      *   *                     
* *                   *                   * *          
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das südindische Chart

Im südindischen Chart bilden die Tierkreiszeichen das Grundgerüst.

Das Rechteck oben links ist immer das Tierkreiszeichen Fische. Danach wird im Uhrzeigersinn weitergezählt. Hier ist wichtig, dass im Feld des Tierkreiszeichens Skorpion La steht, denn dieses Feld kennzeichnet das erste Haus, den Aszendenten. Weiter im Uhrzeigersinn fällt das 2. Haus, in dem sich der rückläufige Guru befindet, dann in das Zeichen Schütze usw.

Auch wenn man eine Vorliebe für eine der beiden Darstellungsweisen eines Charts entwickelt, ist es nicht schlecht, wenn man die andere Chartform zumindest lesen kann.

Die hier dargestellten Charts zeigen übrigens das Rashi, das auf dem Aszendenten basierende Grundhoroskop, von Hermann Hesse.